petra – ein traum geht in erfüllung

seit mehreren jahren führt petra die liste meiner reiseträume an – endlich ist es soweit! wir starten bei sonnenaufgang und schon der weg zur felsenstadt ist faszinierend, sind doch in den wänden noch die „wasserleitungen“ der nabatäer zu sehen. nach gut einer halben stunde öffnet sich das tal und wir stehen vor dem ersten tempel – wir fühlen uns wie indiana jones kurz vor dem heiligen gral.

kuba und francoise vor khazne al-firaun

im haupttal hat es auch gebäude, die nicht aus den felsen gehauen wurden, unter anderem der tempel quasr al-bint aus dem 1.J.v.Chr – dort trafen wir eine kuschelkatze, die sich sehr über unser brötchen gefreut hat.

kuschelkatze im tempel

danach machen wir uns über die in stein gehauenen treppenstufen ca 1.5 stunden auf den weg zu ed-deir, dem ehemaligen kloster. wir sind doch etwas erstaunt als wir auf der treppe immer wieder esel begegenen, die mit grossen touristen auf dem rücken die treppen (!!) hochsteigen.

foto vor el-deir

das aus stein gehauene gebäude ist ca 43m hoch und seit vor einiger zeit ein tourist vom dach fiel, ist das erklimmen des daches nicht mehr erlaubt. kuba hat es trotzdem geschafft, allerdings hatte der restaurantbetreiber von unten kein verständnis, so dass es davon kein foto gibt. ich selbst musste auf der hälfte des weges aufgeben, war mir doch etwas mulmig angesichts der höhe. danach machten wir uns auf den weg zum opferplatz – ca 2h fussmarsch durch die wunderbare stätte. auf der höhe haben wir dann zwei obelisken gesehen. interessant war, dass diese nahtlos am boden-fels befestigt waren, d.h. die fleissigen nabatäer haben nicht den obelisken gemeisselt und aufgestellt, sondern einfach den berg um den obelisken weggehauen – eine unglaubliche leistung!

obelisk aus stein gemeisselt

der rückweg führte uns wieder die vielen stufen ins tal zurück, mit faszinierenden aussichten auf die königsgräber und andere bauten und wir gingen zurück ins hotel. ein wunderbarer tag mit vielen eindrücken – petra ist definitiv eine sehenswürdigkeit, die jeder einmal sehen sollte!

Comments are closed.