convocation

die gebäude der universität toronto sind sehr weitläufig und von vielfältiger architektur. neben dem an harry potter erinnernden „hardhouse“ steht das riesige bibliotheksgebäude, welches einen vogel darstellen soll.

nach dem frühstück in der faculty hall gings weiter zur „convocation hall“ – der spezielle raum für die diplomübergabe der absolventen an der universität toronto.

dass die ganze zeremonie an kirchliche prozessionen erinnert, kommt nich von ungefähr, denn vor laaaanger zeit waren die universitäten und die kirche eines und mit der convocation (zu deutsch „versammlung“) wurden die absolventen in die gemeinschaft der gelehrten aufgenommen.  daher tragen auch alle die kostüme.

die rede wurde von michael porter gehalten, der gerade vorher einen zusätzlichen ehrendoktor in recht verliehen bekam. der name ist sicher allen betriebswirtschaftern bekannt, haben wir doch seine theorie der 5 kräfte intensiv gebüffelt.

seine ansprache war leider nur sehr kurz, aber trotzdem sehr interessant und hat bei mir den durst nach wissen geweckt.

die diplomübergabe für die gut 300 absolventen dauerte einige zeit und meine intensive suche nach dem perfekten platz als privatfotografin machte sich bezahlt:

ein komilitone hat sogar ein buch mitgenommen und es signieren lassen. vor der harry potter kulisse gabs noch einige erinnerungsbilder – obwohl der jetlag uns ins gesicht geschrieben ist.

das überreichte diplom konnte gleich vor ort gerahmt werden und natürlich musste dies vor der richtigen kulisse festgehalten werden

anschliessend gabs noch einen apero, doch die vielen leute und der wenige schlaf liess uns nur kurz dort verweilen.

die feierlichkeiten am abend dauerten nicht sehr lange, da wir nicht die einzigen waren, die noch an der zeitdifferenz knabberten. ein wunderbarer tag, der das erreichte auch in einen angemessenen rahmen stellte – herzliche gratulation!

Comments are closed.