blue moon silvester

während die jungen wilden bereits frühmorgens auf der piste waren und gegen die schlechte sicht und den schnee kämpften, machten wir uns gegen mittag auf die piste und kamen gleichzeitig mit dem schönen wetter an. im bidmi trafen wir noch herbert und er nahm mich mit auf eine tiefschnee-exkursion.

die fahrt im tiefschnee war so anstrengend, dass ich mich eigentlich auf den heimweg machte, als sich die sonne immer mehr zeigte und wir schafften noch drei express-abfahrten von hochsträss.

bei der letzen abfahrt hatten sich endgültig alle wolken verzogen und wir genossen die letzte abfahrt bei fantastischem schnee.

zu hause angekommen, hängten wir noch gemütlich rum bevor wir uns an die  vorbereitungen zum abendessen wagten.

eigentlich gibts nicht viel zum menü zu sagen – ist zwar jedes jahr das gleiche, aber doch immer wieder anders – dieses mal waren wir zu siebt, also bedeutend weniger als letztes jahr.

der abend war sehr schön, wenn uns auch das kreative unterhaltungsprogramm vom letzten jahr fehlte. doch die erinnerungen waren noch so lebendig, dass wir noch immer davon zehrten und auch weitere blickwinkel der geschichte kennenlernten.

nach getaner arbeit wurde erst mal die spülmaschine gefüttert und die küche geputzt…

….so dass die herren die kaffee-runde eröffnen konnten – die maschine wie auch der milch-schäumer liefen auf hochtouren!

nach so viel sport brauchten wir eindeutig den koffeinschub im espresso, damit wir auch bis 12h durchhielten!

und plötzlich war es soweit – wir verpassten noch fast die mitternachtsstunde, da plötzlich die zeit so schnell vorüber ging.

draussen genossen wir die helle nacht des „blue moon“, wenn es in einem monat zweimal vollmond gibt.

das feuerwerk war aufgrund des vollmondes kaum zu sehen, und dabei sinnierten wir darüber nach, was wir alle wohl beim nächsten silvester mit vollmond (31.12.2028) machen werden.

zurück in der warmen stube machten wir uns ans vorbereiten des desserts.

der abend war noch lange nicht zu ende, auf genaue zeitangaben wird an dieser stelle verzichtet – der wetterbericht hat uns ja rechtzeitig darauf hingewiesen, dass sich früh aufstehen auf keinen fall lohnt.

an dieser stelle wünsche ich allen katzenblogleserinnen und lesern von herzen einen guten start ins 2010, viel glück, gesundheit und erfolg – bis im nächsten jahr!