nznznznznznz!

eigentlich ist es ja jedes jahr das gleiche prozedere, aber wir freuen uns jedes jahr wieder darauf – noch mehr als auf „dinner for one“ an sylvester, denn es ist trotzdem immer wieder neu. wir bemühen uns auch, dass wir in jedem jahr andere t-shirts zur streetparade tragen, damit niemand denkt, ich würde immer die gleichen fotos online stellen. aber schön der reihe nach: den auftakt machte wieder alains balkon, von wo wir in diesem jahr einen polizeieinsatz beobachten konnten – ging wahrscheinlich um drogen oder so.

wir kämpften uns es etwas früher aufs boot, nachdem wir letztes jahr bei alain versackt waren und von der coolen musik viel zu wenig mitbekommen hatten. (zur illustration des ausdrucks „aufs boot kämpfen“ hier eine luftaufnahme von tillate – alain wohnt am rechten bildrand, das partysanboot ist in der mitte zu erkennen)

wir kamen heil an.  die gute musik und das traumhafte wetter trugen zur stimmung bei.

wir fanden uns schnell auf unserem stammplatz wieder, wo wir besten blick auf die djs hatten und auch die gesangseinlage von tom novys ehefrau sehen konnten.

es fuhren auch private wassergefährte vorbei, z.b.  schöne motorboote, polizeipatrullien oder pedalos. und nicht immer waren die passagiere stilsicher angezogen – hier eine kleine illustration:

wir waren jedoch nicht wegen der mode oder dem outfit da, sondern zum tanzen.

 

das warme licht des sonnenuntergangs brachte uns noch mehr in fotostimmung.

viel zu schnell wars wieder 22h und wir wurden mit „gewalt“ vom boot geworfen. natürlich gabs auf dem heimweg noch den stop bei alain – mit dem traditionellen erinnerungsbild. doch irgendwie merken wir das alter und die erfahrung, dass weniger oft mehr ist und fuhren anschliessend heim.