weihnachtsfeiertage

das ausgefüllte adventsprogramm liess den rückzug in den hasliberg erst kurz vor weihnachten zu, so dass wir das „hochfahren“ der wohnung relativ schnell in angriff nahmen. zuerst füllten wir die meisenknödel auf. doch irgendwie schienen wir das ettikett falsch gelesen zu haben, es scheint sich um dohlenknödel zu handeln.

dohlenknödelregelmässig um die mittagszeit besuchen uns die dohlen und unser knödel wird trotz der harten vogelfutter konkurrenz besucht.

dohlenknödeldie kiste mit dem weihnachtsschmuck und den schwippbogen befand sich im aufgeräumten keller an seinem plätzchen. bei der dekoration unterstützte zirpa mit vollem einsatz.

stimmungszirpder duft der frisch gebackenen lebkuchen füllte auch das treppenhaus und brachte wohl alle nachbarn in weihnachtsstimmung.

lebkuchenhausdas diesjährige lebkuchenhaus hat nicht einfach ein stockwerk mehr, sondern es hat auch ein etwas spezielleres design.

hausbauaber auch das noch so spezielle design wird mit zuckergussschnee zusammenzementiert.

mörtelmischerrechtzeitig zum fototermin rissen die wolken auf und die sonne strahlte auf das designerhaus – inspiriert von herzog & de meurons vitra design museum.

resultatam 24. dezember erwachten wir bei blauem himmel und waren zeitig auf der skipiste.

sonnentagdie aussicht von hochsträss haut mich jedes mal wieder um, vor allem wenn die pisten dann noch so leer sind – also gleich die kamera gezückt und abgedrückt.

sunne expressin der balis war nicht allzuviel los, und wir genossen dein weihnachtsnachmittagskaffee im neuen geschirr.

weihnachtslunchwie immer zu beginn der saison konnten wir von der wunderbaren szenerie nicht genug bekommen und es gab fast an jeder ecke einen fotostop – hier auf dem heimweg.

weihnachten!die weihnachtsfeierlichkeiten im chalet akeley genossen wir traditionell mit gutem essen, vielen geschenken (vor dem essen ausgepackt!) und einem wunderschönen weihnachtsbaum.

apérolily freute sich sehr über die geschenke – vor allem über die bändeli und das papier, als alles wild im wohnzimmer verteilt auf dem boden lag und so zum perfekten katzenspielplatz wurde.

geschenke!auch die tage nach weihnachten waren ideal zum skifahren – der schnee herrlich, der himmel meist blau (oder wie hier mit wunderschönen wolkenformationen dekoriert) und die pisten meist erstaunlich leer.

stimmung selbst am stephanstag, der traditionellerweise einer der geschäftigsten tage der saison sein soll, waren wir fast alleine auf der piste. die schneebedingungen waren traumhaft und die paar wolken störten nicht weiter auf dem weg vom alpentower nach reuti.

skitag