big air package

nachdem ich in 1997 das budget statt für den kauf eines original christo bildes der eingepackten bäume im beyeler park in den „ich-reise-zu-allen-christo-installationen“ reisefonds gepackt hatte, war es selbstverständlich, dass ich das big air package im gasometer in oberhausen nicht verpassen durfte – obwohl die installation 9 lange monate weilte, schaffte ich einen besuch doch erst im letzten moment. das gasometer von aussen war schon riesig.

gasometer

und beim näherkommen wurde es gleich noch grösser.

20131210--christo--IMG_6466

im innern war ein riesiger „ballon“, der mit seilen hochgehalten wurde, die ursache der spannenden strukturen in den verschiedenen weiss/grautönen. als besucher konnte man sich einfach in den innenraum legen/stellen und wurde so teil der skulptur.

20131210--christo--IMG_6410

unter der woche hatte es sehr wenige leute, so dass ich auch mal ganz alleine im zentrum stehen konnte.

20131210--christo--IMG_6395

und irgendwie habe ich dann auch noch die letzten anderen besucher verscheucht (ausser meinen fotografen natürlich)

20131210--christo--IMG_6398

und als die dann auch noch weg waren, half nur noch der selbstauslöser.

20131210--christo--IMG_6405

zwischen der wand des gasometers und dem „ballon“ war noch etwas platz und die lampen von oben gestalteten spannende lichteffekte, die galleriekonstruktion sorgte für ein zusätzliches grafisches element.

20131210--christo--IMG_6439

20131210--christo--IMG_6444

mit dem lift konnte man aufs dach fahren und die skulptur von oben anschauen – definitiv nur für schwindelfreie!

big air package

die sonne warf lange schatten auf dem dach und ich wanderte einmal rundherum.

ausblicke

der blick war traumhaft, ich glaubte, die erdkrümmung am horizont zu sehen.

weitblick

die sonne verabschiedete sich schnell und ich machte mich wieder auf den weg nach drinnen.

nebel

ich genoss es, nocheinmal im innern der skulptur das weiss auf mich wirken zu lassen und fand sogar nochmals einen fotografen. einmal mehr freute ich mich über den entscheid gegen das bild und für die „reiserei“.

20131210--christo--IMG_6457