mensch ärgere dich nicht

Wir erreichten rengershausen ziemlich apät am abend und wirdennwie immer ganz herzlich empfangen. Oma inge war  noch wach und war auch bereit, ihren krimi für uns zu unterbrechen. der folgende morgen begann mit Frühstück auf der terrasse,  die sonne war schon recht heiss. also machten wir uns auf zum schwimmbadbesuch – und wir waren nicht die einzigen, die nach erfrischung lechzten.

schwimmbad

Am mittag fuhren wir nach frankenberg um inge ais der tagesbetreung abzuholen. Frisch gestärkt mit kaffee und kuchen spielten wir „mensch ärgere dich nicht“ bei 34 C im schatten. Das erste spiel gewann inge mit riesigem abstand, die zweite runde war ein knapperes rennen.

nicht ärgern!

Während dani mit horst eis organisierte, sass ich mit inge auf der terrasse und wir genossen die zeit. Ab und zu sprachen wir über die verschiedenen blumen oder sie erzählte aus ihrem leben – die fragmente waren zwar nicht richtig zusammengesetzt, doch das war ja eigentlich egal.

überblick

Am abend feuerte horst den gril ein, die würste und steaks schmeckten fantastisch. Carmen uns volker setzten sich noch zu uns und so wurde das kleine bierfass im nu geleert. Am nächsten morgen war es schon wieder Zeit für die weiterreise. Wir genossen das reichhaltige frühstück auf der terrasse.

frühstückstisch

es fühlte sich fast an wie sonntag, da es neben käse und wurst auch das sonntägliche ei auf dem tisch war.

draussen

gleichzeitig machte sich dagmar auf zur arbeit und inge fuhr in die burg. Wir stöpselten das auto los und fuhren weiter.

abfahrt!