neujahrsapéro

eigentlich hatten wir ja für das klassentreffen den besuch des landesmuseums geplant, doch als wir alle da waren, entschieden wir uns für die gemütlichere variante.

blick auf die bahnhofstrasseein gläschen champagner zu corinas geburtstag und barbaras hochzeitstag mit blick auf die bahnhofstrasse.

champagner!die weihnachtsbeleuchtung sah von oben noch schöner aus –  irgendwie hatte ich sie noch gar nicht richtig gesehen.

besser als museum!pünktlich mit dem „transfer“ ins chässtübli beim landesmuesum begann es zu schneien – eine wunderbare stimmung!

zum landesmuseumaufgrund der ferienzeit waren einige verhindert, so dass wir im gesamten nur 8 personen waren.

fondueim chässtübli entschieden wir uns dann für ein fondue – es passte perfekt zum bild draussen – die schneeflocken wurden immer grösser und das eisfeld musste sogar gereinigt werden.

fondue ahoi!entgegen meinen erwartungen waren die meisten plätze leer – ich hätte am letzten tag des zeltes eindeutig mehr leute erwartet.

fondue!dafür hatte der chef viel zeit für uns. irgendwann kam er mit vielen decken und einer riesigen flasche grappa – die heizung sei ausgefallen und so könnten wir uns wärmen.

free grappaes gab dann noch eine runde tee und nochmals grappa – der wärmt von innen definitiv auch!

zum wohl!es war ein wunderbarer abend – auch wenn wir uns teilweise viele jahre nicht gesehen hatten – die vertrautheit war sofort wieder da und wir genossen den abend zusammen.

gruppenbildirgendwann wurde es uns dann doch zu kalt und wir zogen weiter ins time im bahnhof mit blick auf die gleise. auch hier erhielten wir zwei kostenlose drinks, die auf dem weg zurück waren und sonst ausgeschüttet worden wären – da helfen wir doch gerne!

mehr gratisdrinkswir nahmen uns fest vor, dass wir nicht wieder 4 jahre bis zum nächsten wiedersehen verstreichen lassen sollten, das heisst, wir warten nicht darauf, dass barbara mal wieder in der schweiz ist – alle von uns haben es sehr genossen.

banknachbarinnen