weihnachtswochenende in leipzig

schon wieder ist ein jahr vorbei und wir begannen unser weihnachtswochenende mit einem glühwein auf dem weihmachtsmarkt mit gabi und horst. anschliessend wandelten wir zur thomaskirche und nahmen unsere plätze ein. da wir etwas spöt dran waren mit dem karten-kauf hatten wir nicht den perfekten blick auf die thomaner, doch sahen wir auf die hände der tastenspieler.

orchesterblickin diesem jahr wurde zuerst ein anderes lied aufgeführt, gefolgt von den ersten drei kantaten des weihnachtsoratoriums. es war wunderschön! am ende der vorstellung drehte sich das gesamte publikum im kirschenschiff um und applaudierte.

thomanerchoram samstag war shoppen angesagt und am nachmittag kaffee und stolle bei gabi und horst im neuen haus. wir waren beeindruckt, wie weit sie schon waren mit einrichten nach knapp eineinhalb monaten seit dem einzug.

weihnachtstischdie weihnachtsdekoration war bereits voll installiert und wir genossen die schöne stimmung am weihnachtsbaum. das abendprogramm war bereits länger gesetzt, julius fischer und christian meyer luden zur weihnachtsschmonzette mit den leipziger philharmonikern. selbst eine halbe stunde vor beginn waren die vorderen reihen bereits besetzt. ein wunderbarer abend mit witz und musik, hoffentlich schaffen wir es nächstes jahr wieder!

weihnachtsschmonzetteden sonntag gingen wir ruhig an. frisch ausgeschlafen besuchten wir achim in schkeuditz, nutzten den sonntagsverkauf und trafen uns am abend mit gabi und horst zur dinnershow im spiegelzelt.

spiegelzeltdas motto war „gans ganz anders“ und das variete unterhielt uns zwischen den gängen mit witzigen einlagen und beeindruckenden akrobatiknummern.

spiegelzeltein wunderschöner abend!

gans gans anders