handarbeit

heute hatten wir unseren sozialen anlass. dieser führte uns in die fabrik von royal selangor, die zinngefässe herstellt. da wir ja nicht nur schauen sollen, durften wir unsere eigene zinnschale mit traditionellen instrumenten erstellen – mit einem hammer und einer form aus holz. man beachte meine noch immer wunderschön manikürierten finger!

zinnschale 1

nach einigem hämmern war dann das endresultat zur präsentation bereit

zinnschale 2

als zweites souvenir haben wir dann eine zinnplatte mit unserem handabdruck illustriert – hat nachher doch noch etwas gedauert, bis die farbe wieder abgeschrubbt war. aber dank dem nagellack sieht man allfällige restspuren nicht mehr.

handabdruck

im museum hatte es dann diese lustigen spiegel.

spiegel

zum abendessen sind wir dann etwas in die berge gefahren und haben ein feines thai-buffet gegessen. wobei ich bemerke, dass ich sachen asiatisches essen langsam etwas verwöhnt und anspruchsvoll bin – während die meisten das essen super finden, sind ich und einige andere, die öfters in asien sind, eher das gefühl haben, dass die kleinen restaurants sehr viel besseres essen servieren.