morgenstund hat gold im mund!

auch heute morgen – strahlend blauer himmel und frischer schnee, erst gestern gefallen – da wurden alle anderen pläne über den haufen geworfen und wir waren um 9:10h bei den bähnlis. und auch wenn das bild fast gleich ist wie am samstag, ich konnte nicht anders, musste es nochmals fotografieren:

blick aus dem bähnli - 9:10h

mama fuhr mit ihren neuen skis besser als die (kranke) schwester von bernhard russi. (dies stand in keinem zusammenhang zu den frisch präparierten pisten und den fantastischen schneeverhältnissen)

hochsträss

und mama stellte sich brav als modell für die fotos zur verfügung (dies steht in keinem zusammenhang mit dem fakt, dass die neuen skier die die gleiche farbe haben wie die skihose – leichter violett-stich!)

schon wieder eine schöne aussicht!

und hier sind wir beide auf dem „tällerli-skilift“ – unterwegs zur mägisalp, wo es in der kuhstallbar eine feine bratwurst mit senf und brot gab.

familienbild am skilift

kurz vor mittag zogen die wolken auf, so dass wir heim fuhren. nach dem traditionellen wohnungsputz machte ich mich mit zirpa und pitschan wieder auf dem weg nach zürich – also eben, eigentlich ein typischer „nichts passiert-trotzdem darüber berichtet“-blog-eintrag, aber ich wollte euch nur etwas neidisch machen mit den tollen bildern von der piste!!! :-)