strassenparade 2010

entgegen der langjährigen tradition schien dieses jahr nicht die sonne, sondern petrus wollte sehen, ob wir auch wirklich durchhalten. doch erst mal wärmten wir uns bei alain auf balkonien auf – ein perfekter nachmittag, so dass wir uns erst bei der ankunft des ersten love-mobiles motivieren konnten, den gemütlichen rahmen zu verlassen.

beim love-mobile von nahem sieht man auch, dass es nicht mehr das gleiche wie früher ist – jetzt hat es sogar rege benutzte „froxy“-toiletten auf den gefährten!

und dann checkten wir ein und gingen an board des partysan bootes

auf dem boot steuerten wir direkt unseren stamm-platz auf dem deck an und genossen musik, aussicht und gesellschaft.

irgendwann hat schönheit ausgelitten – ein klassisches stilleben.

auf der quai-brücke stauten sich die leute etwas, doch es hatte bedeutend weniger kleine boote als jn anderen jahren

mit der zeit regnete es stärker, doch solange man in bewegung bleibt, ist das kein thema.

und mit der abenddämmerung setzten die impressionistischen bilder ein.

dann aber wieder ganz klar – und wir hatten das deck für uns alleine – irgendwie schien den anderen der regen was auszumachen!

doch wie heisst es so schön, es gibt kein schlechtes wetter, nur schlechte kleidung, und nachdem patricia beim marlboro spiel für uns noch zwei hüte gewann, gabs wirklich keine ausreden mehr!

doch leider packten dani könig und tom novy punkt zehn ihre kabel und zogen weiter zum nächsten club.

so blieb uns nichts anderes übrig als durch die nassen strassen zu ziehen und siehe da, wir standen plötzlich wieder bei alain vor der haustüre.

dort bekamen wir ein badetuch zum abtrocknen und einen drink zum aufwärmen.

als wir dann ein taxi bestellten, erfuhren wir, dass ein anruf für ein taxi keine garantie ist, dass dann auch eines kommt. wir warteten über 1h und riefen 3 mal an, ohne dass wir abgeholt wurden. so blieb uns nichts anderes übrig, als wieder in den regen zu gehen, um dort auf der strasse eines aufzufangen. so schade, dass der letzte teil des schönen tages so negativ war – doch für nächstes jahr hoffen wir wieder auf sonne!

Comments are closed.