tierpark goldau

das letzte mal war ich vor gut zehn jahren im tierpark und trotz dem nicht optimalen wetter sagten wir den ausflug mit mattia und seiner familie nicht ab. gleich hinter dem eingang entdeckte ich das modell des verschütteten goldaus, das mich als kind total faszinierte

die freilaufenden rehe und ziegen waren definitiv hungrig und bewiesen uns ihre felsgängigkeit indem sie auch auf schwierigem terrain sicher standen.

nach anfänglicher unterstützung fütterte thea das reh ganz alleine.

mattia freute sich nicht nur über die tiere, auch die felsblöcke stellten ideale klettergerüste dar

der tierpark ist gespickt mit feuerstellen, das holz liegt schon bereit und mit etwas glück gibts auch ein plätzchen auf dem rost für das grillgut. für die marshmellows xxl hatten wir leider nicht das ideale werkzeug dabei, aber geschmeckt haben sie trotzdem und die reste klebten wohl noch zwei tage später.

da aus irgend einem grund um die grillplätze kaum rehe herumlaufen, haben die parkbetreiber eine skulptur hingestellt, die sofort als klettergerüst in beschlag genommen wurde.

thea war kaum von dem hirsch wegzubringen und genoss den ritt sichtlich.

mattia bereitete sich schon mal auf eine mögliche karriere als zirkusartist vor und stand sicher auf dem rücken und hielt sich am geweih fest.

weiter führte uns der weg vorbei an der bären- und wolfsanlage, sehr schön gemacht, die beiden tiere im gleichen, sehr weitläufigen gehege. die kleine bude beim grillplatz verkaufte sogar kaffee und während die erwachsenen sich daran erfreuten, gabs für die kleinen einen mickey-mouse apfel.

bei den teichen gabs nicht nur enten in allen farben und grössen, sondern riesige fische und der wärter gab uns fischfutter, so dass wir die fische nicht nur mit leeren handbewegungen anlocken konnten.

waren die rehe zu beginn noch hungrig, fand sich auf dem rückweg kein opfer, um die futterreste zu vertilgen. also sahen wir einen hirsch, bei dem es kein „nicht füttern“ schild gab und er half uns dankbar, die letzten vorräte zu vernichten.

ein wunderbarer ausflug – hat definitiv nicht nur den kindern spass gemacht!